Meeraner Sportverein e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht GlückAuf-Pokal, 1.R (2016/2017)

TSV Hermsdorf/B.   Meeraner SV
TSV Hermsdorf/B. 0 : 1 Meeraner SV
(0 : 1)
1.Mannschaft   ::   GlückAuf-Pokal   ::   1.R   ::   21.08.2016 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

René Beitlich

Assists

Ron Hähnlein

Rote Karten

Toni Hatzel (68.Minute)

Zuschauer

36

Torfolge

0:1 (25.min) - René Beitlich (Ron Hähnlein)

Meeraner SV zieht in die 2.Runde des Glückauf-Kreispokal ein

Durch einen 1:0-Erfolg gegen den Kreisligisten vom TSV Hermsdorf/Bernsdorf zieht der MSV in die nächste Rundes des Glückauf-Kreispokal ein, dass Spiel war jedoch lange Zeit offen und Meerane verpasste es, das Ergebnis höher zu gestalten.

 

Die erste Chance des Spieles hatten jedoch die Hausherren in der vierten Spielminute, nach einem langen Ball aus dem Mittelfeld stand Hermsdorfs bester Mann auf dem Platz, Rene Krause, plötzlich frei vor Thomas Seidel, setzte den Ball jedoch an den Pfosten. Nach diesem „Aufwachmoment“ kam Meerane dann besser ins Spiel und erarbeitete sich ebenfalls die ersten Chancen, in der achten Spielminute scheiterte Christopher Müller erst mit einem Freistoß und in der 20. Minute Daniel Hinke mit einem Kopfball nach einer Ecke. In der 25. Spielminute konnte Rene Beitlich dann die 1:0-Führung für Meerane erzielen, nach einem sehenswerten Dribbling auf der rechten Außenbahn von Ron Hähnlein brachte dieser den Ball auf dem im Rückraum lauernden Beitlich, welcher dann unhaltbar in die lange Ecke verwandelte. Der MSV konnte sich weitere Chancen erarbeiten, um die Führung auszubauen, die beste hatte Norman Schubert in der 38. Minute, sein Schuss aus 20 Metern landete jedoch nur am Pfosten. Aber auch Hermsdorf/Bernsdorf blieb mit Kontern stets gefährlich, die beste Chance hatte wieder Stürmer Krause in der 41. Minute, konnte den Ball jedoch nicht am Meeraner Torhüter vorbeibringen. So endete die erste Halbzeit mit einer verdienten 1:0-Führung für den Meeraner SV.

 

Die zweite Halbzeit begann mit einer Chance für den Gastgeber, nach einem Stellungsfehler in der Meeraner Hintermannschaft stand wiederum Rene Krause völlig frei, sein Abschluss ging jedoch weit über das Meeraner Gehäuse. Nachdem das Spiel dann etwas mit Mittelfeld verflachte flog Toni Hatzel, nach einer völlig übermotivierten Grätsche, in der 67. Minute mit glatt rot vom Platz, Schiedsrichter Mario Grohs hatte keine andere Wahl als ihn vom Platz zu stellen. Jedoch konnte Hermsdorf/Bernsdorf aus der Überzahl wenig Kapital schlagen und konnte sich keine nennenswerten Chancen mehr erarbeiten. Meerane versuchte das Spiel nach der roten Karte zu verwalten und keine Chancen mehr zuzulassen, was weitestgehend gelang.

 

Am Ende gewinnt Meerane trotzdem verdient gegen den Underdog aus Hermsdorf/Bernsdorf mit 1:0, jedoch ist noch reichlich Luft nach oben.


Quelle: Nikolas Sonntag

Fotos vom Spiel


Zurück