2.Mannschaft : Spielbericht 1.Kreisklasse, 22.ST (2013/2014)

Meeraner SV II   Fort. Crimmitschau
Meeraner SV II 3 : 2 Fort. Crimmitschau
(1 : 1)
2.Mannschaft   ::   1.Kreisklasse   ::   22.ST   ::   18.05.2014 (12:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Marcel Pohle, Robert Lorenscheit, Danny Weidner

Assists

Marcel Pohle, Richard Kux

Zuschauer

30

Torfolge

0:1 (20.min) - Fort. Crimmitschau
1:1 (21.min) - Robert Lorenscheit (Richard Kux)
2:1 (49.min) - Danny Weidner (Marcel Pohle)
2:2 (55.min) - Fort. Crimmitschau
3:2 (89.min) - Marcel Pohle

Sieg in letzter Minute

Einen Last-Minute Sieg konnte unsere Zweite am vergangenen Spieltag gegen Fortschritt Crimmitschau feiern und bleibt nunmehr seit 13 Spielen ungeschlagen. Das Hinspiel ging mit 4:1 klar an die Gäste, welches auch die letzte Niederlage bis dato sein sollte. Aufgrund einer Gelbsperre, welche nur für die KOL zählte, konnte Marcel Pohle aus der ersten Mannschaft erfolgreich gegen die Gäste aus Crimmitschau mitwirken. Gleichzeitig half unsere Zweite bei der Ersten mit aus, so dass Trainer Jörg Maschek seine Innenverteidigung umstellen musste. Dieses machte sich beim Gegentor bemerkbar, fehlte doch nach einem Konter die Zuordnung und man musste den Rückstand hinnehmen. Im direkten Gegenzug behalt jedoch Robert Lorenscheid in einer verworrenen Spielsituation die Übersicht und netzte etwas glücklich zum Ausgleich ein. Ein glückliches Händchen bewies der Trainer, als dieser mit Beginn der zweiten Spielhälfte Danny Weidner einwechselte. Nachdem sich Marcel Pohle im Strafraum durchgesetzte hatte, wurde Danny Weidner mustergültig angespielt und erzielte die Führung. Diese war jedoch nur von kurzer Dauer, da die Gäste nur sechs Minuten später durch einen berechtigten Strafstoß den Ausgleich erzielten. Im weiteren Verlauf konnte keine der Mannschaften eine Torchance für sich nutzen. So stellte sich bereits jeder auf die Punkteteilung ein, ehe der an diesem Tag in sehr guter Form spielende Marcel Pohle einen Schuss aus 20 Meter im Gehäuse untergebracht hatte, da der gegnerische Torwart den Ball falsch einschätzte. Mit den erneuten wichtigen Punkten konnte der MSV den Vorsprung auf Rang drei auf bis zu vier Punkte ausbauen. Am kommenden Spieltag reist man zu Fortuna 97 Pölbitz, welche um den Klassenerhalt kämpfen und mit einer 1:8 Niederlage gegen Callenberg eine schwere Last zu tragen haben.