3.Mannschaft : Spielbericht 2.Kreisklasse, 20.ST (2013/2014)

Meeraner SV III   SV Lok Glauchau/N. II
Meeraner SV III 3 : 0 SV Lok Glauchau/N. II
(1 : 0)
3.Mannschaft   ::   2.Kreisklasse   ::   20.ST   ::   04.05.2014 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Maik Pleitner, Maik Schmiegel, Enrico Nguyen

Assists

Daniel Pleitner, Maik Schmiegel

Gelbe Karten

René Garmatz

Torfolge

1:0 (41.min) - Maik Pleitner (Daniel Pleitner)
2:0 (49.min) - Maik Schmiegel per Elfmeter
3:0 (83.min) - Enrico Nguyen (Maik Schmiegel)

Souveräner Sieg gegen Glauchau

Am 20. Spieltag der 2. KKL konnte unsere Dritte einen ungefährdeten 3:0 Sieg gegen die Zweite Vertretung des SV Lok Glauchau einfahren.

Das Spiel begann scheinbar mit einem Paukenschlag, als Enrico Nguyen einen langen Ball von Matthias Funk per Seitfallzieher bereits in der ersten Spielminute im Tor unterbrachte. Jedoch entschied der Schiedsrichter auf Abseits, eine sehr knappe Entscheidung. Dies sollte dann für zehn Minuten der einzige Höhepunkt sein. Unser Team war deutlich überlegen, konnte sich jedoch keine Chancen erarbeiten. So dauerte es bis zur 11. Minute als ein Freistoß aus der eigenen Hälfte von Matthias Funk, das gegnerische Gehäuse sowie den heraneilenden Maik Pleitner knapp verfehlte. Zwei Minuten später versuchte Matthias Dittel mit einer Direktabnahme aus 25 Meter sein Glück, verfehlte aber auch knapp das Tor. Das Spiel „plätscherte“ weiter bis zur 34. Spielminute hin. Zwar behielt unsere Elf die Oberhand, konnte sich aber weiterhin gegen die robusten Glauchauer keine weitere Torchance erarbeiten. So war es abermals Matthias Dittel der nach gut einer halben Stunde es erneut mit einer Direktabnahme versuchte, aber auch hier wieder kein Glück hatte. Kurz vor dem Pausenpfiff erlöste Maik Pleitner das Team und die zahlreichen Fans, als dieser einen Eckball von Daniel Pleitner unhaltbar mit dem Kopf verwertete. Mit der Führung im Rücken ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Hochkonzentriert und kompakt ging es dann in Hälfte zwei, als Maik Schmiegel bereits nach Wiederanpfiff die Marschrute mit einen Schuss auf das Gästetor für die kommenden 45 Minuten vorgab. In der 49. Spielminute nutzte Enrico Nguyen taktisch clever eine Ungeschicktheit des Glauchauer Abwehrspieler im Strafraum und die gut leitende Schiedsrichterin Paulina Ullmann entschied auf Strafstoß, welchen Maik Schmiegel zum 2:0 verwandelte. Zehn Minuten später, hätte Maik Pleitner die Führung weiter ausbauen könne, als er wie beim 1:0 einen Eckball mit dem Kopf verwertete, jedoch der Torwart diesmal glänzend zur Stelle war. In der Folgezeit erspielte sich unsere Dritte weiterhin gute Möglichkeiten (70. Schmiegel & 74. Nguyen) ehe sieben Minuten vor Spielende Enrico Nguyen die endgültige Entscheidung im Spiel herbeibrachte, als dieser einen schönen Pass von Maik Schmiegel direkt ins lange Eck verwandelte. Die Gäste aus Glauchau hatten während der gesamten Spielzeit gerade einmal zwei Chancen, die aus Standartsituationen entstanden sind und bissen sich an der sehr gut organisierten Defensive die Zähne aus.

Mit dem Sieg ist man nun mit dem viertplatzierten Waldenburg gleichgezogen und steht nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses auf dem sechsten Rang. Am kommenden Spieltag reist der MSV zum abstiegsbedrohten SSV St. Egidien. Anstoß ist um 15 Uhr.