2.Mannschaft : Spielbericht Sparkassen Westsachsenliga, 7.ST

Meeraner SV II   Traktor Neukirchen
Meeraner SV II 4 : 2 Traktor Neukirchen
(2 : 2)
2.Mannschaft   ::   Sparkassen Westsachsenliga   ::   7.ST   ::   01.11.2020 (11:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Felix Pohle, Dennis Kloß, René Beitlich

Assists

Dirk Enke, Dennis Kloß, Maximilian Elschner

Gelbe Karten

Thician Delling, Daniel Hinke, Dennis Kloß, René Beitlich, Maximilian Elschner

Zuschauer

115

Torfolge

1:0 (1.min) - René Beitlich (Dennis Kloß)
2:0 (7.min) - Dennis Kloß per Elfmeter (Maximilian Elschner)
2:1 (27.min) - Traktor Neukirchen
2:2 (36.min) - Traktor Neukirchen
3:2 (71.min) - Felix Pohle per Elfmeter
4:2 (77.min) - Felix Pohle (Dirk Enke)

MSV II gewinnt letztes Spiel vorm Lockdown

Am 7. Spieltag der Kreisoberliga-Saison mussten die Gäste aus Neukirchen auf ihren Torhüter Sultanov verzichten, der am vergangenen Spieltag mit glatt rot vom Platz flog. Außerdem stand Offensivspieler Pohl nicht im Kader und Schlaeger, der sich gegen Planitz die Nase brach, saß zunächst auf der Bank.
Bei den Meeranern war Hattwig nach seinem Urlaub zurück im Kader und fand sich zunächst - wie Pohle - auf der Bank wieder. Für Pohle rutschte Kloß wieder in die Startelf. Außerdem begann M. Maschek für Schnabel (Bank).
Nach der derben Klatsche vom vergangenen Wochenende wollte sich die Zweitvertretung der Meeraner mit Würde und drei Punkten in die nächste Lockdown-Phase verabschieden. Der Auftakt gelang nach Maß. Einen Konter klärte Engelmann nach vorn, Kloß machte den Ball an der Mittellinie fest und steckte fast schon etwas zu schwach, aber dann doch genau getimet und mit der richtigen Länge auf Roadrunner Beitlich durch. Der startete über links durch, ließ zwei Gegenspielern, welche ihn verfolgten, nicht den Hauch einer Chance ihn einzuholen und schob schließlich an der Sechzehnerkante nach nur 38 Sekunden mit rechts flach ins rechte Eck ein (1'). Nur fünf Minuten später wurde Elschner im Strafraum von den Beinen geholt - das Krachen war für alle lautstark hörbar (7'). Den fälligen Strafstoß verwandelte Routinier Kloß sicher rechts unten und verlud Keeper Zappek, welcher auf den Weg ins linke Eck unterwegs war. Meerane hatte in den ersten 25 Minuten das Spielgeschehen klar in der Hand, es war wohl nur eine Frage der Zeit, bis das nächste Tor fallen sollte. Doch dies fiel mit der ersten guten Gelegenheit für die SG Traktor Neukirchen. Böttcher tänzelte durch die gesamte Meeraner Hintermannschaft und stand plötzlich allein vor Rudel und schob sicher zum Anschlusstreffer ein (27'). Ein Treffer aus dem Nichts. Davon beflügelt, konnten die Neukirchener direkt nachlegen. Ein Pass rutschte quer durch den Meeraner Strafraum, landete bei Bittner, der an der Torauslinie den Überblick behielt, das Spielgerät in die Mitte chippte und mit seinem Pass Schmetzer am Fünfmeterraum fand. Dieser brauchte den Ball freistehend nur noch über die Linie drücken (36', 2:2). Danach machte Neukirchen immer mehr Druck, ohne dabei zum Torerfolg zu kommen.

In Halbzeit Zwei schickte Maschek Pohle für Kloß aufs Feld. Bei Neukirchen sollte Schlaeger nach 58 Minuten das Ruder an sich reißen. Das Spielgeschehen war zu Beginn der zweiten Halbzeit weitesgehend ausgeglichen. Schlaeger setzte zwei Freistöße aus gefährlicher Position in die Mauer. Der MSV II spielte sich ab und an stark mit Kontern vors Gästegehäuse, jedoch nicht zielstrebig genug. Mit Pohle im Sturmzentrum, gelang es den Gastgebern immer besser, die Bälle in der Zentrale festzumachen und dann gefährlich nach vorn zu spielen. Nach einem Einwurf auf Pohle, wird dieser klar von seinem Gegenspieler gehalten und bekommt den fälligen Elfmeter zurecht zugesprochen. Der Stürmer übernahm die Verantwortung selbst und traf flach rechts unten unter Torhüter Zappek hindurch zur erneuten Meeraner-Führung (71'). Abermals sollte es nicht lange dauern, bis der nächste Treffer fiel. Petzold wurde zwar gefoult, doch Enke schaltete blitzschnell und steckte in den Strafraum auf den gestarteten Pohle durch. Der ließ es sich nicht nehmen, den Doppelpack zu schnüren, und verwandelte souverän zum 4:2 (77'). In der Folge verpasste es der MSV II, weitere Tore folgen zu lassen und fuhr letzlich den nicht mehr gefährdeten und verdienten Sieg ein.

Die Maschek-Elf steht zum Zeitpunkt des erneuten Lockdowns mit 10 Punkten aus sieben Spielen auf Platz 6, bei 15:18 Toren. Neukirchen findet sich mit 7 Punkten auf Platz 11 wieder. Nur vier Pünktchen trennen den Fünften, Blau-Gelb Mülsen (11 Pkt.) und den letzten Nicht-Abstiegsplatz 12, die SG Motor Thurm (7 Punkte). An der Spitze tront weiter der FC Sachsen 90 Werdau mit 16 Zählern, der beim Tabellenletzten, der SG Schönfels, (2 Pkt.) zwei Punkte liegen ließ, als man den 1:1 Ausgleich in der 94. Spielminute per Elfmeter kassierte.

Für alle Fußballfans bleibt nur zu hoffen, dass man gesund durch die Lockdown-Phase kommt und hoffentlich bald wieder beim geliebten Amateurfußball mitfiebern kann.

Jean Michel Beyer


Quelle: fußball.de

Fotos vom Spiel