1.Mannschaft : Spielbericht Landesklasse West, 9.ST

Meeraner SV   SV Tanne Thalheim
Meeraner SV 3 : 0 SV Tanne Thalheim
(0 : 0)
1.Mannschaft   ::   Landesklasse West   ::   9.ST   ::   24.10.2021 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Tom Viehweger, Nils Wallasch, Julian Rudolph

Assists

Felix Petzold, Danilo Braungardt

Zuschauer

148

Torfolge

1:0 (47.min) - Nils Wallasch (Felix Petzold)
2:0 (75.min) - Tom Viehweger
3:0 (88.min) - Julian Rudolph (Danilo Braungardt)

MSV zeigt Reaktion und gewinnt Heimspiel

Am 9. Spieltag hatte unsere erste Mannschaft den SV Tanne Thalheim zu Gast im Richard-Hofmann-Stadion. Nach der schmerzlichen Niederlage wollte die Mannschaft von Trainer Sven Schmidt gegen die Ergebirger eine Reaktion auf die schlechte Leistung in Auerhammer zeigen.
In der ersten Halbzeit geling dies kaum, Meerane konnte sich nicht eine gefährliche Situation erspielen, auch die Gäste aus Thalheim hatten nur eine Chance, aus stark abseitsverdächtiger Position landete der Ball schlussendlich am Meeraner Pfosten.
Anders sollte die zweite Halbzeit starten, der Trainer hat in der Pause anscheinend die richtigen Worte gefunden. Bereits nach handgestoppten 71 Sekunden in der zweiten Hälfte klingelte es im Thalheimer Tor, Petzold spielte seinen Gegenspieler im Strafraum schwindelig und bediente dann Nils Wallasch mustergültig, der nur noch den Fuß zum 1:0 und seinem ersten Tor in der 1. Mannschaft hinhalten musste. Mit der Führung im Rücken nahm Meerane das Heft des Handels in die Hand und erspielte sich weitere Chancen. Erst scheiterte Rudolph nach Vorarbeit von Viehweger per Direktabnahme an Karsunke im Thalheimer Tor, dann wurde der eingewechselte Richter im Strafraum von den Beinen geholt, doch den fälligen Elfmeter von Rudolph konnte Karsunke ebenfalls parieren. Besser machte es Viehweger in der 76. Minute. Einen direkten Freistoß aus 30 Metern berührte niemand mehr und der Ball landete im Netz. Den Schlusspunkt setzte dann Julian Rudolph, nachdem Karsunke einen Abschluss von Braungardt nicht festhalten konnte.
Damit kommt die Mannschaft zurück in die Erfolgsspur und belegt mit 21 Punkten aus 9 Spielen aktuell den 3. Tabellenplatz. Nächste Woche kommt es dann zum Spitzenspiel beim BSC Rapid Chemnitz.


Vorbericht zum Spiel