1.Mannschaft : Spielbericht Landesklasse West, 1.ST

Meeraner SV   FC Stollberg
Meeraner SV 5 : 0 FC Stollberg
(1 : 0)
1.Mannschaft   ::   Landesklasse West   ::   1.ST   ::   15.08.2021 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Julian Rudolph, Eric-Enzo Maschek, Felix Petzold

Assists

2x Tom Viehweger, Stephan Quietzsch, Steffen Vogel

Gelbe Karten

Maximilian Elschner, Maxim Schlaeger

Zuschauer

137

Torfolge

1:0 (36.min) - Eric-Enzo Maschek (Stephan Quietzsch)
2:0 (48.min) - Felix Petzold (Steffen Vogel)
3:0 (56.min) - Julian Rudolph
4:0 (59.min) - Julian Rudolph (Tom Viehweger)
5:0 (63.min) - Julian Rudolph (Tom Viehweger)

MSV grüßt nach Kantersieg von der Tabellenspitze

Einen Einstand nach Maß lieferte die Mannschaft von Cheftrainer Sven Schmidt nach dessen ersten Pflichtspiel ab. Nach einem so deutlichen Ergebniss sah es allerdings nach 45 Minuten nicht aus. Nach 30 gespielten Minuten stand lediglich Schiedsrichter Reiche im Mittelpunkt, der auf beiden Seiten jeweils zwei gelbe Karten zückte, da vorallem die Gäste durch ihre Robustheit ins Spiel finden wollten. Torabschlüsse suchten die 137 Zuschauer im Richard-Hofmann-Stadion vergebens. Nach 31 Minuten kamen die Gastgeber das erste Mal in Richtung des Stollberger Gehäuses, nach einem Freistoß von Rudolph konnte Maxim Schlaeger den Ball jedoch nur noch übers Tor köpfen. Besser machte es dann 5 Minuten später Eric-Enzo Maschek, der den Ball an der Strafraumgrenze von Quietzsch aufgelegt bekam und mit einem satten Rechtsschuss Torhüter Müller überraschte und den Ball zur Führung versenkte. Kurz vor der Pause landete der Ball zum zweiten Mal im Stollberger Tor, nach einem Steckpass auf Petzold überlupfte dieser den Schlussmann, befand sich jedoch bei Ballabgabe hauchzart im Abseits. Somit schickte Schiedsrichter Reiche die Mannschaften beim Stand von 1:0 in die Pause.

Unser Trainerteam schien in der Halbzeit die passenden Worte gefunden zu haben, denn wir starteten optimal in die zweite Halbzeit, nach 47. Minuten eroberte Rudolph den Ball im Aufbauspiel der Gäste, umkurvte Müller, wurde aber im letzten Moment noch gestört. Die anschließende Ecke von Maschek verlängerte Vogel per Kopf und Felix Petzold musste nur noch den Fuß zum 2:0 hinhalten. Danach brachen die Gäste regelrecht auseinander, erst scheiterte Rudolph noch am Schlussmann (52. Min.), ehe er binnen 7 Minuten einen perfekten Hattrick erzielte. Dabei halfen die Stollberger aber tatkräftig mit, einen zu kurz geratenen Rückpass erahnte er und verwandelte zum 3:0 (56.), nur drei Minuten später bediente ihn Viehweger mit einem schönen Diagonalball, 4:0 und wiederum nur 4 Minuten später war es wieder Viehweger mit der Vorlage zum 5:0. Danach nahm Meerane etwas an Tempo raus, hatte trotzdem noch Chancen durch Wallasch und Rudolph das Ergebnis noch in die Höhe zu schrauben.

Mit diesem Ergebnis sichert sich unsere Mannschaft den Platz an der Tabellenspitze, welcher natürlich nach einem Spieltag noch nicht so viel aussagt, allerdings eine schöne Momentaufnahme. Co-Trainer Richard Kux schätzt das Spiel wie folgt ein: "Bei guten Bedingungen zum Saisonauftakt hatten wir uns einiges vorgenommen. In der ersten Halbzeit waren wir allerdings nicht bei der Sache, nicht spritzig und giftig genug um unsere fussballerischen Vorgaben umzusetzen. Kurz nach dem Seitenwechsel konnten wir ebenfalls durch einen starken Eckball auf 2:0 stellen. Auf einmal schien der Knoten geplatzt zu sein, spielerische Ansätze haben funktioniert und konnten mit guter Stimmung auf dem Platz immer wieder umgesetzt werden. Man bekam auch durch den längeren Atem Kontrolle über das Spiel und folgerichtig konnten wir in "Rekordzeit" durch 3 Tore von Julian auf 5:0 stellen. Defensiv haben wir mit Ruhe die Null halten können und sehr wenige Chancen des Gastes zugelassen, somit konnten wir das erste Spiel ohne Gegentor über die Bühne bringen. Alles in allem ein zufriedenstellender Erfolg am ersten Spieltag, wobei man sich eher die zweite Halbzeit als Maßstab für kommende Aufgaben heranziehen sollte."

Nächste Woche folgt dann das erste Auswärtsspiel der Saison beim Oberlungwitzer SV, welche bei ihrem Saisonauftakt bei Rapid Chemnitz mit 0:4 unterlagen.


Vorbericht zum Spiel