1.Mannschaft : Spielbericht Wernesgrüner Sachsenpokal, 2.R

VfB Fortuna Chemnitz   Meeraner SV
VfB Fortuna Chemnitz 4 : 1 Meeraner SV
(2 : 1)
1.Mannschaft   ::   Wernesgrüner Sachsenpokal   ::   2.R   ::   13.09.2020 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Julian Rudolph

Assists

Stephan Quietzsch

Gelbe Karten

Max Käßner, Julian Rudolph

Zuschauer

89

Torfolge

1:0 (9.min) - VfB Fortuna Chemnitz
2:0 (16.min) - VfB Fortuna Chemnitz
2:1 (37.min) - Julian Rudolph (Stephan Quietzsch)
3:1 (70.min) - VfB Fortuna Chemnitz
4:1 (89.min) - VfB Fortuna Chemnitz

MSV scheidet in der 2. Pokalrunde aus

Zum fälligen Pokalspiel in der 2. Runde trat der Meeraner SV am Sonntagnachmittag bei Fortuna Chemnitz an. Nach einem kurzen Abtasten entwickelte sich eine flotte Begegnung. Die erste Chance zur Führung bot sich schon in der 5. Spielminute. Ein langer Pass erreichte Nicklas Richter, aber der Ball ging knapp am langen Außenpfosten vorbei. Schade drum, denn die Chemnitzer machten es wenige Minuten später besser. Nach einem Eckball kam Phil Mende frei und unbedrängt am 5m Strafraum zum Kopfball und vollendete zur Führung (9. Minute). Nur kurze Zeit danach ging der Ball an Freund und Feind vorbei. Am langen Pfosten stand Toptorjäger Florian Rüger und spitzelte das Streitobjekt ins Tor (16. Minute). Lange Gesichter bei den wenigen Meeraner Fans. Im Gegenzug fasste sich dann Eric-Enzo Maschek ein Herz und zog aus ca. 25m ab, doch leider knapp vorbei. Im weiteren Verlauf konnte sich Tim Höbald im Meeraner Tor zweimal auszeichnen, als er einen satten Fernschuß sowie eine 1 zu 1 Situation klären konnte. Der MSV steckte aber nicht auf und spielte gut mit. Belohnt wurde dies in der 36. Minute. Nach einem herrlichen Sturmlauf von Stephan Quitzsch, flankte dieser in den Strafraum auf Julian Rudolph, der aus Nahdistanz den Anschlußtreffer erzielte. Kurz vor der Halbzeit nochmal Aufregung, als ein Kopfball der Gastgeber die Torlatte streifte. Nach einer guten und kurzweiligen 1. Halbzeit ging es dann in die Kabine.

Wer nun hoffte, dass es nach dem Seitenwechsel so weiter geht, sah sich getäuscht. Das Spiel verflachte nach und nach. Höhepunkte blieben Mangelware, meist spielte sich alles zwischen den Strafräumen ab. So nutzte der Gastgeber in der 70. Spielminute die erste hochkarätige Chance zur Vorentscheidung. Ein langer Pass erreichte Riccardo Gläser, der dann allein auf Torhüter Tim Höbald zulief und vollendete. Danach nahm die Begegnung wieder Fahrt auf. Florian Schmidt versuchte es wenige Zeit später mit einem Heber über den Chemnitzer Hüter sowie mit einem klasse Fernschuss, den der Hüter der Gastgeber in großer Manier entschärfte.In der Folgezeit konnte sich der Meeraner Hüter nochmals auszeichnen. Zudem verpassten gleich 2 MSV Spieler eine scharfe Eingabe um vielleicht Hoffnung aufkommen zu lassen. In der Schlußminute erhöhte Fortuna Chemnitz durch Dominik Hornig auf 4:1 mit einem unhaltbaren Kopfballtreffer.

Fazit: Unsere Elf hat sich wacker geschlagen und die Niederlage ist mit Sicherheit zu hoch ausgefallen. Der Landespokal ist für unsere Jungs nun Geschichte und man kann sich voll auf die Punktspiele konzentrieren. Nächste Gelegenheit dazu ist nächsten Sonntag wieder in Chemnitz, aber dann bei Germania.      


Quelle: Jörg Rudel

Vorbericht zum Spiel