1.Mannschaft : Spielbericht Landesklasse West, 23.ST (2018/2019)

Meeraner SV   Blau-Weiß Chemnitz
Meeraner SV 2 : 0 Blau-Weiß Chemnitz
(0 : 9)
1.Mannschaft   ::   Landesklasse West   ::   23.ST   ::   28.04.2019 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Stephan Quietzsch, Danilo Braungardt

Assists

2x Dennis Engelmann

Gelbe Karten

Eric-Enzo Maschek, Norman Schubert

Zuschauer

97

Torfolge

1:0 (55.min) - Danilo Braungardt (Dennis Engelmann)
2:0 (75.min) - Stephan Quietzsch (Dennis Engelmann)

Meeraner SV kann noch gewinnen

Am 23. Spieltag der Landesklasse West war das Tabellenschlusslicht der SpVgg Blau-Weiß Chemnitz zu Gast in Meerane. Unsere Gäste konnten bis dahin lediglich 4 Punkte erzielen und haben nur noch theoretische Chancen auf einem Verbleib in der Landesklasse. Unsere Mannschaft, nach zuletzt 3 Niederlagen in Folge, wollte dieses Heimspiel natürlich unbedingt gewinnen. Personell gesehen musste Trainer Michel neben den Langzeitverletzten Nierobisch und Müller außerdem auf Hinke (Urlaub), Bendel (gesperrt), Rudolph (verletzt) und Beitlich (Einsatz 2. Mannschaft) verzichten. Dafür kam U19-Spieler Danilo Braungardt zu seinem Start-Elf-Debüt in der Landesklasse.

In der ersten Halbzeit war Meerane klar spielbestimmend, konnte dies jedoch nicht in Zählbares ummünzen. Die besten Gelegenheiten hatten Braungardt, der an der Querlatte scheiterte, und Petzold per Elfmeter, den der Chemnitzer Schlussmann Kretzschmar jedoch parieren konnte. So ging es mit einem schmeichelhaften 0:0 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit hielt Meerane den Druck aufrecht und erspielte sich weitere Chancen. In der 55. Minute erlöste Danilo Braungardt mit seinem ersten Pflichtspieltreffer im Männerbereich alle Meeraner Zuschauer. Nach einer sehenswerten Vorarbeit von Kapitän Engelmann über links brauchte Braungardt nur noch den Kopf zur Führung hinhalten. Kurz darauf folgte dann das Negativhighlight des Spieles, in einem Meeraner Angriff bleibt Petzold im Kunstrasen hängen und verdreht sich das Knie. Er schafft es nicht mehr, selbstständig das Spielfeld zu verlassen und muss vom Krankenwagen abgeholt werden - Verdacht auf Meniskus- und Außenbandriss - an dieser Stelle natürlich alles Gute für dich, Felix und eine baldige Rückkehr auf den Rasen! Meerane lies sich jedoch davon nicht schockieren und spielte weiter auf das zweite Tor. In der 75. Minute war es wieder Engelmann, der sich auf links durchsetzen konnte und Quietzsch mustergültig in der Mitte bediente. Dieser musste nur noch den Fuß hinhalten und erhöhte damit auf 2:0. In der 85. Minute wurde der eingewechselte Elschner im Strafraum gefoult und Meerane bekam den zweiten Strafstoß des Spieles zugesprochen, aber auch Norman Schubert konnte den Ball nicht im Kasten unterbringen und scheiterte am Innenpfosten. In der 90. Minute keimte noch einmal kurz Hoffnung bei unseren Gästen auf, nach einem langen Ball brachte Buchmann etwas übermotiviert den Chemnitzer Angreifer im Strafraum zu Boden und auch hier entschied Schiedsrichter Jünger auf Strafstoß. Aber wie die beiden Meerane scheiterte auch Chemnitz vom Strafstoßpunkt und somit endete die Partie völlig verdient mit 2:0 für Meerane! In der Tabelle macht man einen Platz gut und belegt nun aktuell Tabellenplatz 7.


Vorbericht zum Spiel