3.Mannschaft : Spielbericht 2.Kreisklasse, 18.ST (2014/2015)

Meeraner SV III   Fort. Glauchau II
Meeraner SV III 2 : 1 Fort. Glauchau II
(1 : 0)
3.Mannschaft   ::   2.Kreisklasse   ::   18.ST   ::   19.04.2015 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Danny Weidner, Tobias Landgraf

Assists

Kai Werner

Gelbe Karten

Danny Weidner

Zuschauer

56

Torfolge

1:0 (33.min) - Danny Weidner per Elfmeter
2:0 (76.min) - Tobias Landgraf (Kai Werner)
2:1 (89.min) - Fort. Glauchau II

Kampf und Leidenschaft sichern Erfolg

Mit einer bemerkenswerten Mannschaftsleistung konnte unsere Dritte den zweiten Sieg in Serie feiern und somit Boden auf den Abstiegsrang gut machen. Der Gast aus Glauchau verstärkte sich gleich mit 5 Stammspielern aus der spielfreien Kreisligamannschaft und galt daher als Favorit. Dementsprechend laufstark und ballsicher agierten die Glauchauer und hatten mehr vom Spiel. Bereits in der 6. Spielminute konnte sich der formstarke Leon Philipp auszeichnen, als dieser einen Schuss des plötzlich vor ihm freistehenden Stürmer parierte. Nur eine Minute später verfehlte ein Freistoß der SG das Gehäuse denkbar knapp. Mit zunehmender Dauer fing sich dann unsere Elf, konnte sich aber keine nennenswerten Chancen erarbeiten. Eine Viertelstunde vor dem Halbzeitpfiff sprang der Ball im Strafraum an des Gegners Hand und der Schiedsrichter entschied folglich auf Strafstoß, welchen Danny Weidner zur Führung sicher verwandelte. Der Gegner wirkte nun verunsichert und war in dem bis dato sicher stehenden Defensivverbund sehr Konteranfällig. Maik Schmiegel bewies die gewohnte Spielübersicht, als dieser Tobias Landgraf mit einem langen Pass an die Grundlinie schickte und dieser wiederum den mitlaufenden Enrico Nguyen anspielte. Jedoch konnte der Stürmer den Ball aus kurzer Distanz nicht im Tor unterbringen. Fast mit dem Halbzeitpfiff hatte der äußerst agile Tom Künstler die sogenannte „100 Prozentige“, als dieser von René Garmatz schön frei gespielt wurde, jedoch freistehend vor dem Torwart verzog. Mit der letztendlich verdienten Führung ging es in die Halbzeitpause. Nach Wiederanpfiff versuchten die Gäste den Druck zu erhöhen bissen sich aber an dem Tag die Zähne aus, da jeder diesen notwendigen Schritt mehr gemacht hat und man die Zweikämpfe fair angenommen hat. Vor allem Michael Weber behauptete sich verlässlich im defensiven Mittelfeld und gewann vor allem seine Kopfballduelle. In der 53. Minute hatten die zahlreichen Fans nur kurzen Grund zu jubeln, als Maik Schmiegel nach einem Freistoß mit der Hacke den Ball im Netz untergebrachte hatte, dass Tor jedoch wegen Abseits nicht gegeben wurde. 15 Minuten später hatte erneut Tom Künstler die Entscheidung auf dem Fuß, konnte diese Chance jedoch auch nicht nutzen. Aufgrund der neuen Regelung bzgl. des Wechselvorganges wurde der zur Halbzeit ausgewechselte Tobias Landgraf 20 Minuten vor Spielende wieder auf das Feld geschickt und erzielte prompt mit seiner ersten Ballberührung das entscheidende 2:0, als dieser im Strafraum durch Kai Werner angespielt wurde und den Ball unhaltbar im langen Eck verwertete. Die Gäste versuchten nochmal alles um zumindest den Anschlusstreffer zu erzielen, scheiterten zunächst abermals an Leon Philipp, als dieser in sehenswerter „Kung-Fu“ Manier parierte. Fast im Gegenzug hätten Enrico Nguyen und Tobias Landgraf den Sack endgültig zu machen können, scheiterten aber am Aluminium, bzw. landete der Ball nur am Außennetz. So wurde es nochmal spannend, als Glauchau den Anschluss erzielte. Mit vereinten Kräften verteidigte unsere Elf die Führung und ging letztendlich verdient als Sieger vom Platz. Am kommenden Spieltag erwartet uns die Dritte Vertretung des FSV Zwickau im WeSa.