Gastgeber verteidigt in Unterzahl Sieg

Marcel Pohle, 24.09.2018

Gastgeber verteidigt in Unterzahl Sieg

Der Oberlungwitzer SV hätte eine klare Führung zur Halbzeit beinahe noch verspielt. Wildenfels war jedoch nicht clever genug.

In einem über 90Minuten spannenden Spiel der Fußball-Westsachsenliga hat sich Gastgeber Oberlungwitzer SV dank einer 3:0-Pausenführung am Ende knapp mit 3:2 gegen den SV Wildenfels durchgesetzt

Die Hausherren legten los wie die Feuerwehr und trafen mit dem ersten Angriff durch Stefan Rücker nach einer Flanke von Martin Fischer (3. Minute). Nur fünf Minuten später kam der OSV auf gleiche Weise zur 2:0-Führung, doch diesmal erzielte John Weise das Tor aus Nahdistanz. Danach verflachte die Partie etwas, sodass Chancen auf beiden Seiten Mangelware blieben. In der 27. Minute flog Erik Wüstner nach einer vermeintlichen Tätlichkeit und einer umstrittenen Entscheidung des Schiedsrichters vom Platz, Damit mussten die Oberlungwitzer knapp 75 Minuten in Unterzahl bestreiten. Die Gäste konnten das allerdings nicht nutzen, die Oberlungwitzer erhöhten sogar noch vor der Halbzeit auf 3:0. Erneut nach einem Spielzug über die linke Angriffsseite der Oberlungwitzer nahm Kevin Jentsch den Ball direkt an und verwandelte.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit waren dann schlagartig die Wildenfelser spielbestimmend und erzielten folgerichtig im Nachsetzen nach einem Eckball durch Richard Sachs den Anschlusstreffer (50.). Auch anschließend spielte der Gast druckvoll und wollte einen weiteren Treffer, doch die Oberlungwitzer Abwehr hielt bis zur 76.Minute stand. Nach einem berechtigten Foulelfmeter verkürzten die Wildenfelser durch Schultz auf 3:2. Anschließend lockerte Wildenfels seine Abwehr, wodurch sich trotz Unterzahl Räume für die Oberlungwitzer Offensive ergaben. Zu Chancen kamen die Wildenfelser in der Schlussphase nicht mehr, obwohl sie den Strafraum der Gastgeber belagerten. Drei Minuten vor dem Schlusspfiff zirkelte Kai Wüstner von der Strafraumgrenze einen Drehschuss an die Latte, was auch die letzte Aktion der Partie war.

Statistik Torfolge: 1:0 Rücker (3.), 2:0 Weise (8.), 3:0 Jentsch (38.), 1:3 Sachs (50.), 2:3 Schultz (76./Foulstrafstoß).

Schiedsrichter: Wilhelm (SG Rotschau).

Zuschauer: 48


Neuer Tabellenführer

FC Sachsen Steinpleis-Werdau - Meeraner SV II 5:2 (1:2)

Mit dem Sieg im torreichen Heimspiel, dank Planitzer Schützenhilfe und des besseren Torverhältnisses hat Steinpleis-Werdau die punktgleiche SpVgg Reinsdorf-Vielau als Spitzenreiter abgelöst. Zur Pause lag der FC Sachsen gegen den Aufsteiger allerdings noch zurück. Mit drei Toren binnen zehn Minuten gelang die Wende zum vorentscheidenden 4:2. Rico Krebs steuerte einen lupenreinen Hattrick für den neuen Tabellenführer bei.

Statistik Torfolge: 1:0 Dörner (7.), 1:1 Viehweger (33.), 1:2 Böhm (43.), 2:2 Neumann (50.), 3:2, 4:2, 5:2 Krebs (51., 59., 87.).

SR.: J. Schubert (FC Crimmitschau).

Zuschauer: 90


Abwehrreihen dominieren

SV Planitz - SpVgg Reinsdorf-Vielau 0:0

Der Spitzenreiter kam mit einer makelloser Bilanz an den Wasserturm. Beide Vertretungen mussten auf einige Stammkräfte verzichten. So war es zunächst ein Spiel zwischen den Strafräumen, und beide Abwehrreihen hatten alles stets im Griff. In der zweiten Hälfte wurde es etwas zielstrebiger, wobei auf Planitzer Seite Walther zweimal zu fahrlässig mit den Torchancen umging. Auf der Gegenseite entschärfte Schlussmann Gebert zwei Riesengelegenheiten von Teicher und einen Freistoß von der Strafraumgrenze souverän.

Statistik Schiedsrichter: J. Müller (Thalheim).

Zuschauer: 99


Kampfgeist wird belohnt

SV Blau-Gelb Mülsen - TV Oberfrohna 3:3 (1:0)

Der Gastgeber fand zunächst besser in die Partie. Kurz vor der Pause stellte der Referee Baumann zu Unrecht vom Feld. Mülsen zeigte jedoch Moral. Gust traf in Unterzahl zur Führung. Nach der Pause fiel aus abseitsverdächtiger Position der Ausgleich. In der Folgezeit legte der TVO zweimal vor, und beide Male konnte Blau-Gelb den Rückstand wettmachen. Der Mülsener Kampfgeist wurde belohnt, auch wenn das 3:3 durch ein Eigentor fiel.

Statistik Tore: 1:0 Gust (40.), 1:1 C. Müller (52.), 1:2 Esono Peña (65.), 2:2 Liebig (70.), 2:3, 3:3 C. Müller (83., 90./Eigentor).

SR.: P. Stiller (Oberlungwitzer SV).

Zuschauer: 65


Ausgleich in Unterzahl erzielt

SG Traktor Neukirchen - TSV Crossen 1:1 (0:0)

In der torlosen ersten Halbzeit konnte Crossen seine Feldvorteile nicht in Tore umsetzen, und der Gastgeber fand nicht die richtige Einstellung zum Spiel. Nach einem Handspiel auf der Linie sah Gerhard Koch (TSV) die Rote Karte, und Felix Richter verwandelte den Elfmeter zur Führung. Für den Ausgleich sorgte Marcel Maier in Unterzahl. "Es ist für uns ein glücklicher Punktgewinn", gestand Traktor-Trainer Alexander Popp. "Glück für uns, dass Crossen keinen guten Tag erwischt hatte."

Statistik Torfolge: 1:0 Richter (53./Strafstoß), 1:1 Maier (73.).

Schiedsrichter: U. Fischer (Lichtenau).

Zuschauer: 86


Neuling holt ersten Punkt

FSV Limbach-Oberfrohna - SG 48 Schönfels 2:2 (1:2)

Trotz weiter angespannter Personalsituation boten die Schönfelser eine starke Leistung. Nach elf Minuten führten die Gäste durch einen Doppelschlag von Markus Penzel mit 2:0. Die 48er kontrollierten das Spiel, kassierten aber kurz vor der Pause per Elfmeter den Anschlusstreffer. Mit Wiederbeginn drückten die Platzherren aufs Tempo und glichen aus. In der Schlussphase dominierten wieder die Schönfelser und besaßen zwei dicke Chancen, das Spiel zu entscheiden.

Statistik Tore: 0:1, 0:2 Penzel (2., 11.), 1:2 Herold (41./Foulstrafstoß), 2:2 Schildan (59.).

SR.: Häsemeier (SV Waldenburg).

Zusch.: 55


Später Konter bringt Erfolg

SG Friedrichsgrün - SV Mülsen St. Niclas 1:2 (1:1)

Beide Mannschaften agierten offensiv und spielten auf Sieg. Niclas hatte die ersten beiden Chancen. Danach kam Friedrichsgrün und hatte seine Möglichkeiten. Eine Unkonzentriertheit nutzte Wolf zum 1:0. Kurz vor der Pause erzielten die Gäste den Ausgleich nach einer guten Einzelleistung. Im zweiten Durchgang hatte Friedrichsgrün mehr vom Spiel, traf zweimal den Pfosten und vergab weitere Chancen. Effektiver stellten sich die Gäste an. Ein Konter führte zum Niclaser Auswärtssieg.

Statistik Torfolge: 1:0 Wolf (16.), 1:1 Richter (38.), 1:2 Schumann (88.).

SR.: Grohs (VfL 05 Hohenstein-Ernstthal).

Zuschauer: 65


Quelle:Freie Presse