Zur Pause Niederlage besiegelt

Marcel Pohle, 08.11.2016

Zur Pause Niederlage besiegelt

In der Fußball-Kreisliga haben sich die Hoffnungen beim MSV II nicht erfüllt. Der Trainer hatte einen Sieg auf der Rechnung.


Das hatte sich der Trainer der zweiten Mannschaft des Meeraner SV, Jörg Maschek, ganz anders vorgestellt. "Wir wollten gewinnen", sagte er. Es gab jedoch im Spiel der Fußball-Kreisliga eine herbe 2:5-Niederlage gegen den SV Heinrichsort-Rödlitz. Die Gäste waren mit einer 0:10-Heimniederlage gegen Fortschritt Crimmitschau vergangene Woche ins Meeraner Richard-Hofmann-Stadion gekommen. Das ließ Maschek auf drei Punkte hoffen. Zu Beginn haben die Gastgeber das Spiel auch bestimmt, nach 15 Minuten hatten sie einen Pfostenschuss zu verzeichnen. Danach blieb laut MSV-Trainer der Elfmeterpfiff für sein Team aus, nachdem Maximilian Elschner gefoult wurde. Im Gegenzug haben die Heinrichsort/Rödlitzer gleich zweimal zugeschlagen und führten 2:0. Dadurch kam ein Bruch in das Spiel des Meeraner SV II. "Davon haben wir uns nicht mehr erholt", sagte Jörg Maschek. Der SV Heinrichsort/Rödlitz traf bis zum Pausenpfiff noch zweimal, der MSV II einmal. Damit war die Partie entschieden.

In Halbzeit zwei stellte der MSV II in der Abwehr von einer Vierer- auf eine Dreierkette um, zudem wurde ein zusätzlicher Stürmer eingewechselt. Eine Wende der Begegnung konnte dadurch nicht erreicht werden. Bis zur Winterpause sind noch zwei Spiele zu absolvieren. "Das ist für uns Abstiegskampf pur", stellt Maschek klar. Seine Mannschaft ist weiter Tabellenvorletzte mit acht Punkten.


Quelle:Freie Presse