2.Mannschaft : Spielbericht Sparkassen Westsachsenliga, 5.ST

Meeraner SV II   Traktor Neukirchen
Meeraner SV II 1 : 1 Traktor Neukirchen
(0 : 0)
2.Mannschaft   ::   Sparkassen Westsachsenliga   ::   5.ST   ::   03.10.2021 (12:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

René Beitlich

Assists

Xaver Heyn

Gelbe Karten

Daniel Hinke, René Beitlich, Oliver Ziegler

Zuschauer

69

Torfolge

1:0 (56.min) - René Beitlich (Xaver Heyn)
1:1 (68.min) - Traktor Neukirchen

MSV II tritt weiter auf der Stelle

Am vergangenen Sonntag trafen zum 5. Spieltag der Kreisoberliga-Saison der Meeraner SV II (12.) auf die SG Traktor Neukirchen (8.). Die Meeraner Zweitvertretung wollte dabei endlich den ersten Saisonsieg einfahren.

Den besseren Start in die Partie erwischte allerdings der Gast aus Neukirchen. Eine Flanke von links konnte Goalgetter Pohl (6 Tore im laufenden Wettbewerb) nicht erfolgreich im Kasten unterbringen, da MSV-Keeper Höbald gut parierte (10‘). Der anschließende Eckball sorgte erneut für Gefahr. Der zweite Ball landete bei Pohl, der zum Fallrückzieher aus 9m ansetzte – sein Schuss landete jedoch nur am Pfosten (11‘).  In der Folge lud die Meeraner Hintermannschaft den Gegner immer wieder zu erstklassigen Chancen ein. Nach einem Stoppfehler von Hinke auf Höhe der Mittellinie war es erneut Pohl, der sich den Ball erkämpfte, seine Hereingabe in den Rückraum fand auch einen Abnehmer, allerdings wurde der darauffolgende Schuss durch Heyn geblockt (18‘). Einen weiteren Versuch von Pohl blockte abermals Heyn gerade noch rechtzeitig (20‘). Nach und nach bekam auch Schiedsrichter Kluge mehr zu tun und verwarnte F. Richter (26‘) und Beitlich (32‘) jeweils wegen Meckerns, sowie später Traktor-Captain Böttcher wegen eines Foulspiels an Pohle (35‘). Meerane ließ offensiv einen guten Angriff verstreichen, als ein Forker-Pass gerade noch vor Beitlich geklärt werden konnte (27‘). Nach einem eigentlich schon geklärten Eckball hatte Kloß die nächste gute Chance, doch seine Hereingabe von rechts konnte SGN-Hüter Zappek gerade noch abwehren (30‘). In Minute 33 musste dann Traktor-Akteur Badewitz verletzungsbedingt das Feld verlassen und wurde durch Wibbelt ersetzt – Gute Besserung an dieser Stelle noch einmal! Nach der kurzen MSV-Drangphase stand dann aber wieder Pohl im Mittelpunkt. Einen Angriff über links, schloss eben dieser trocken ab, Höbald parierte den Versuch jedoch mit einer guten Parade (37‘).  Neukirchen – bei jedem Eckball gefährlich – ließ die nächste gute Möglichkeit in Person von Kapitän Böttcher ungenutzt, der knapp neben das Gehäuse köpfte (39‘). Nur eine Minute später erneut eine Fehlerkette im Aufbauspiel des MSV, doch Höbald zeichnete sich erneut als starker Rückhalt für sein Team aus und wehrte gleich zwei Abschlüsse sehenswert ab (40‘). Für Entlastung auf Seiten des MSV sorgte ein Vorstoß durch Beyer über links, der auf Beitlich durchsteckte, der jedoch am gut reagierenden Zappek scheiterte (41‘). Beitlich stand erneut im Mittelpunkt, als er sich im Angriffsdrittel gut durchsetzte und für Forker ablegte, doch der Ex-Neukirchner scheiterte aus kurzer Distanz am erneut stark haltenden Zappek (43‘). Nach einer – vor allem für die Neukirchner – chancenreichen Halbzeit ging es dennoch torlos in die Kabinen.

Der MSV II war in Halbzeit zwei gewillt, die drei Punkte einzufahren. Zur Halbzeit ersetzte M. Maschek N. Richter. Die erste gute Möglichkeit auf den Führungstreffer bot sich Hinke – dessen Aufsetzer-Kopfball nach einer Kloß-Ecke jedoch nur am Querbalken landete (50‘). Pohl verpasste auf der Gegenseite ein ums andere Mal sein Tor; sein Schuss flog knapp am MSV-Tor vorbei (53‘). Dann endlich fiel endlich das erste Tor der Begegnung. Heyn hatte viel Platz im Aufbau und schickte Beitlich mit einem schönen, langen Ball über die gesamte Neukirchener Hintermannschaft in die Spitze. Beitlich vollstreckte per feinem Lupfer zur umjubelten 1:0 Führung (56‘). Die nächsten gelben Karten in der Partie holten sich im Übrigen Hinke (53‘) und Pohl (64‘) jeweils nach Foulspielen. Der MSV wollte mit einem Wechsel noch mehr Schwung in die Offensive bringen; Müller ersetzte Forker auf dem Flügel (66‘). Doch die Neukirchener-Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Nach einem Angriff über links legte Pohl in den Rückraum für Richter, der am Ball vorbeischlug, den Ball wohl noch leicht mit dem Arm berührte und ein Foul wollte. Danach landete der Abpraller plötzlich vor den Füßen von Böttcher, der eiskalt einschob und diesmal auch Höbald keine Chance ließ, den Schuss zu parieren (1:1, 68‘). Der MSV brachte mit Ziegler für Hinke (73‘) und Findeisen für Leithold (77‘) nochmal frischen Wind in die Partie. Im weiteren Spielverlauf ließ Pohl noch weitere, gute Möglichkeiten ungenutzt. Schiedsrichter Kluge musste auch noch die gelben Karten Nr. 6 und 7 an Ziegler und Lieske verteilen, die kurz aneinandergeraten waren (90‘). Die beste Chance für Meerane hatte Kloß, der aus 25m einfach mal abzog, jedoch das Tor knapp verfehlte (90‘+1). In letzter Sekunde hatte abermals Pohl die Chance auf das späte Siegtor, jedoch ging er zu unentschlossen aufs Tor, sodass Hattwig gerade noch dazwischengrätschen konnte (90‘+3).

Am Ende trennen sich der MSV II und die SG Traktor Neukirchen mit 1:1. Der MSV II kann froh sein, dass Pohl einen schlechten Tag in Sachen Torabschluss erwischte. Bitter allerdings – das Tor der SGN fiel eher durch ein Zufallsprodukt als durch eine gute/hundertprozentige Chance. Die Meeraner bleiben somit zuhause weiterhin ungeschlagen, jedoch auch weiterhin sieglos und treten auf Platz 12 weiter auf der Stelle. Neukirchen rutscht trotz des Punktgewinns auf Rang 9 ab.

Jean Michel Beyer


Quelle: fußball.de

Vorbericht zum Spiel