MSV muss beim Tabellenschlusslicht ran

Nikolas Sonntag, 18.10.2018

MSV muss beim Tabellenschlusslicht ran

Nach einer wohlverdienten Pause geht es für unsere erste Mannschaft am Wochenende wieder auf Punktejagd. Zum fälligen Punktspiel geht es nach Chemnitz zur Spvgg. Blau – Weiß. Ebenso wie wir ein Aufsteiger in die Landesklasse West. Nur mit dem besseren Torverhältnis stieg Blau – Weiß im Spieljahr 17/18 auf. Zum Saisonabschluss war man Punktgleich mit Grün Weiß Klaffenbach.
Nun aber zum aktuellen Geschehen. Nach der unglücklichen Niederlage gegen Lok Zwickau richtet sich der Blick wieder nach vorne. Beim näheren Betrachten der Tabelle erscheint die Aufgabe am Sonntag wohl oder übel einfach. Der Saisonstart bei unseren Gastgebern ist gründlich schief gegangen. Mit 0 Punkten und 10:31 Toren hat man die rote Laterne „ an der Backe „ . Zum Teil setzte es deftige Niederlagen in Thalheim (7:2), Fortuna Chemnitz (5:1) und Treuen (6:3). Auch in den Heimspielen ging Blau Weiß Chemnitz immer leer aus. Bester Torschütze ist Norbert Klipphahn der schon 5 Treffer erzielte. Im Pokal schied man gegen Ligakonkurrent Tanne Thalheim mit 5:7 Toren nach Elfmeterschießen aus. Doch Vorsicht ist geboten und vollste Konzentration wird gefragt sein, wenn drei Punkte mit nach Meerane gehen sollen. Das Sprichwort vom angeschlagenen Boxer wird wohl jeder kennen. Nicht einsatzfähig sind J. Seifert, M. Ullmann, Ch. Müller P. Schick und S. Ollert. Bei S. Simon und A. Schnabel ist das Mitwirken fraglich.
Die Begegnung steht unter der Leitung von Romano Wehner und seinen Assistenten an den Linien Jörg Wohlrab und Michael Böhm.
Anpfiff ist am Sonntag um 15.00 Uhr im Juniorenstadion / Sportforum Chemnitz.

Jörg Rudel