MSV II nutzt seine Chance

Marcel Pohle, 22.06.2018

MSV II nutzt seine Chance

Die Fußballer der zweiten Mannschaft des Meeraner SV haben es spannend gemacht. Doch am Ende gelang der Aufstieg.

Nicht nur die erste Mannschaft, auch die Fußballer der Zweiten haben den Aufstieg geschafft, sie spielen kommende Saison in der Westsachsenliga. Um Tabellenplatz zwei in der Kreisliga, Staffel 2, der wegen des Rückzugs des souveränen Spitzenreiters VfL 05 Hohenstein-Ernstthal II zum Aufstieg berechtigte, musste jedoch lange gebangt werden.

Am letzten Spieltag erst hat die Mannschaft von Trainer Jörg Maschek mit dem 7:0-Kantersieg im Meeraner Richard-Hofmann-Stadion gegen SSV Blau-Weiß Gersdorf/Oberlungwitz II das Ticket für die Westsachsenliga gelöst.

Damit wurde beim Meeraner SV wahrscheinlich Geschichte geschrieben. Zum ersten Mal haben zwei Mannschaften innerhalb einer Saison den Aufstieg geschafft. Dass es nur nach oben geht, weil der VfL 05 II nicht will, mindert die Freude beim MSV II in keinster Weise. "Wenn man die Chance als Zweiter hat, sollte sie auch genutzt werden. Das ist gelungen. Unser Ziel war es, den Klassenerhalt schnellstmöglich zu schaffen. Bis zur Winterpause wollten wir 20 Punkte holen. Es wurden 24 und wir waren plötzlich Zweiter", blickt Maschek zurück.

Von da an wurden höhere Ziel ins Visier genommen. Platz zwei sollte so lange wie möglich gehalten werden. Mit 15 Siegen, 4 Unentschieden und 5 Niederlagen wurde die Platzierung bis zum Schluss gegen den härtesten Widersacher VfB Empor Glauchau II und zuletzt gegen SV Heinrichsort/Rödlitz verteidigt. "Die Truppe hat gut harmoniert, alle haben Verantwortung übernommen", nennt der Trainer ein Erfolgsrezept.

Für die neue Saison zeichnet sich eine Besonderheit ab. Der MSV II wird wahrscheinlich die einzige zweite Mannschaft in der Westsachsenliga sein. Es wird laut Maschek ein Abenteuer. "Vom ersten Spieltag an geht es um den Klassenerhalt. Ich bin guter Dinge, dass wir es schaffen können", sagt der Trainer. In der Mannschaft wird es voraussichtlich keine Veränderungen geben, nur Mannschaftskapitän Claus Kuchs ist nicht mehr dabei.

Das Team hat sich in der Vergangenheit kontinuierlich weiter entwickelt. Unter Trainer Jörg Maschek gelang ihr nun in den zurückliegenden fünf Jahren der zweite Aufstieg von der 1. Kreisklasse über die Kreisliga in die Westsachsenliga.

Der MSV war in der zurückliegenden Spielzeit mit vier Teams im Punktspielbetrieb vertreten. Das ist einmalig.


Quelle:Freie Presse