Mit Thüringer Verbandsligisten "auf Augenhöhe"

Jens Rudolph, 17.09.2017

Mit Thüringer Verbandsligisten "auf Augenhöhe"

Unsere C- Junioren nutzten ihr punktspielfreies Wochenende um am vergangenen Samstag bei der SG SV Schmölln 1913 zu testen.

Ein echter Härtetest vor dem schweren Auswärtsspiel kommendes Wochenende in Hohenstein-Ernstthal, wenn man bedenkt, dass die Schmöllner sich u.a. mit dem ZFC Meuselwitz, FC Carl Zeiss Jena 2 oder dem JFC Gera in der Verbandsliga Thüringen messen.

Für den abwesenden Torwart und Kapitän Luca Pickenhahn stand Janek Dresler im MSV -Gehäuse, die Kapitänsbinde übernahm erstmalig Rafael Rudolph.

Das Spiel begann sehr unglücklich für unsere Mannschaft. Schon in der 2. Spielminute nutzten die Gastgeber einen Abpraller nach einem Eckball, der nicht geklärt werden konnte zur 1:0 Führung.

Die Thüringer versuchten dann weiter Druck zu machen, von dem sich unsere Jungs nach und nach befreien konnten und es entwickelte sich ein spiel auf Augenhöhe. Domenic Kranig-Poleske prüfte mit einem Distanzschuss aus 18 Metern in der 7. Spielminute den Schmöllner Torwart. Das Spiel fand dann mehr oder weniger zwischen den Strafräumen statt, bevor sich Luca Braungardt in Minute 32 zusammen mit Rafael Rudolph über rechts durch kombinierte, seinen Schuss jedoch nicht im gegnerischen Gehäuse unterbringen konnte.

Auch in Halbzeit 2 hielt unser MSV-Team bravourös dagegen und wollte die Serie von vier ungeschlagenen Spielen in Folge ausbauen. Alwin Beyer verpasste in der 41. Minute in Mittelstürmerposition eine Flanke von Dustin Börner nur knapp. Luca Braungardt mit einem Heber aus ca. 25m (59.) sowie Dustin Börner mit einem Kopfball (70.) hätten den verdienten Ausgleich ebenfalls markieren können, scheiterten jedoch ebenfalls knapp. Dazwischen aber auch noch die eine oder andere Chance der Schmöllner.

Auch wenn man letztlich den Platz als Verlierer verlassen musste, bleiben einige positive Erkenntnisse für unsere C-Junioren Trainer hängen und man kann am kommenden Samstag, nach dem positiven Ligastart, selbstbewusst nach Hohenstein-Ernstthal fahren.

Aufstellung: Dresler, Poppitz, Stephan, Luthardt, Pfeiffer Duncan, Rudolph, Braungardt, Schnabel, Kranig-Poleske (46.Bauch,67. Paetzig) Börner, Pfeiffer Damian (16. Glotz, 36.Beyer, 55.Krech)