Meeraner Sportverein e.V.

Meeraner SV ist Ausrichter für Turnier der Senioren

Marcel Pohle, 06.08.2014

Meeraner SV ist Ausrichter für Turnier der Senioren

Nordostdeutscher Meister der Altersklasse Ü 50 wird ermittelt

Meerane. Die nordostdeutschen Meisterschaften auf dem Kleinfeld in der Altersklasse über 50 Jahre werden noch nicht lange ausgespielt. Erst zum dritten Mal trägt der Nordostdeutsche Fußballverband dieses Seniorenturnier aus. Für den Meeraner SV ist es eine Premiere, er ist in diesem Jahr Ausrichter dieser Meisterschaft.

Bis zum ersten Anstoß im Richard-Hofmann-Stadion ist es nicht mehr sehr lange hin. Am 16. August reisen die jeweiligen Titelträger der ostdeutschen Bundesländer Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Berlin, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen in Meerane an. "Wir geben unser Bestes, um den Mannschaften und den hoffentlich vielen Fans ein schönes Fußballfest zu bieten", sagt Uwe Barth, stellvertretender Vorsitzender des MSV. Erwartet werden die Alt-Herren-Teams des Rostocker FC 1895 (Mecklenburg-Vorpommern), 1. FC Frankfurt-Oder (Brandenburg), NSF Gropiusstadt Neukölln (Berlin), Germania Wernigerode (Sachsen-Anhalt), SSV Vimaria Weimar (Thüringen) und die SpG Neuhausen /Cämmerswalde-Deutschneudorf (Sachsen).

Die Neuköllner Sportfreunde kommen mit der Empfehlung, 2012 und 2013 den Titel geholt zu haben nach Meerane. Der SSV Vimaria Weimar ist regionaler Serienmeister, hat aber überregional bisher noch keine Rolle gespielt. Der Rostocker FC ist einer der ältesten Fußballvereine Deutschlands. Früher war der RFC bekannt unter dem Namen TSG Bau Rostock und spielte viele Jahre in der DDR-Liga. 1978/1979 gelang sogar der Sprung in die Aufstiegsrunde zur DDR-Oberliga. Der sächsische Vertreter SpG Neuhausen/Cämmerswalde-Deutschneudorf besteht vorwiegend aus ehemaligen Bezirksligaspielern. "Wir möchten Sachsen würdig vertreten und rechnen uns durchaus Chancen für eine Qualifikation nach Berlin zum Deutschlandcup aus", sagt Uwe Morgenstern vom FV.

Auch die Wernigeroder können auf DDR-Liga-Zeiten zurückblicken. Mit Wilke, Seidel und Brendel sind in der Ü-50-Mannschaft noch drei Aktive von damals dabei.

Als Ehrengast hat sich der Präsident des Nordostdeutschen Fußballverbandes, Rainer Milkoreit, im Richard-Hofmann-Stadion angesagt. Erwachsene, die sich das Fußballfest anschauen wollen, bezahlen zwei Euro Eintritt, Ermäßigte und Rentner einen Euro. Kinder bis 14Jahre haben freien Eintritt.

Anstoss: 16. August um 10.30 Uhr.


Quelle:Freie Presse