Meeraner Sportverein e.V.

C-Junioren : Spielbericht Kreisliga, 16.ST (2017/2018)

SV Hartenstein Zsch.   Meeraner SV
SV Hartenstein Zsch. 2 : 4 Meeraner SV
(0 : 3)
C-Junioren   ::   Kreisliga   ::   16.ST   ::   19.05.2018 (13:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Dustin Börner, Fabrice-Joel Braungardt, Luca-Elias Braungardt

Gelbe Karten

Fabrice-Joel Braungardt, Luca-Elias Braungardt, Jannes Stephan, Enzio Födisch

Gelb-Rote Karten

Jannes Stephan (60.Minute), Fabrice-Joel Braungardt (68.Minute)

Torfolge

0:1 (23.min) - Fabrice-Joel Braungardt
0:2 (25.min) - Dustin Börner
0:3 (30.min) - Luca-Elias Braungardt
1:3 (40.min) - SV Hartenstein Zsch.
2:3 (54.min) - SV Hartenstein Zsch.
2:4 (58.min) - Dustin Börner

Teuer bezahlter Auswärtserfolg - Schiri überzieht komplett

Am Pfingst-Samstag hieß es nach dem Halbfinal-Aus im Pokal für unsere C-Junioren Nachholespiel beim SV Hartenstein/Zschocken statt Pokalfinale im Richard-Hofmann-Stadion. Nachdem sich noch bis letzte Woche, auf Nachfrage unserer Trainer, nahezu alle Spieler fürs Pfingst-WE anwesend meldeten, gab es bis Samstag früh eine Flut von kurzfristigen Absagen. Umso bemerkenswerter, dass sich mit Tim Dillner als Torwart und Fabrice Braungardt, der am Ende zum tragischen Held avancierte, zwei Spieler der D-Junioren kurzfristig bereit erklärten das erste Mal auf dem Großfeld auszuhelfen.

Schon im Pokalviertelfinale Ende März beim 3:1 Auswärtssieg hatte man seine liebe Mühe mit dem spielstarken Gegner auf dem Kunstrasenplatz in Zschocken. Das Spiel entwickelte sich ähnlich wie im März und endete fast dramatisch für unser Team durch völlig überzogene Schiri-Entscheidungen am Ende der Partie. Unsere Jungs kamen gleich in der Anfangsphase durch Paul Glotz (3.) und Luca Braungardt(12.) zu vielversprechenden Torgelegenheiten. Die Gastgeber befreiten sich jedoch schnell und versuchten ihr Kombinationsspiel aufzuziehen, was man eigentlich verhindern wollte. Tim Dillner, der für seinen ersten Auftritt im „großen Tor“ recht gelassen wirkte, konnte in der 20. Spielminute einen Freistoß der Hartensteiner an die Latte lenken und danach sicher herunter pflücken. Nur drei Minuten später eine Co-Produktion der Braungardt-Brüder, die in einem Pflichtspiel zum ersten Mal gemeinsam aufgelaufen waren. Nachdem Kapitän Luca Braungardt mit einem Schussversuch am Keeper der Hausherren scheiterte, setzte Fabrice Braungardt, der quirlig im Sturm agierte, den abgewehrten Ball in die Maschen. Unnötig, wie man auf Seiten der Hartensteiner Bank mit einer obszönen Bemerkung in Richtung unserer Trainer auf den Rückstand reagierte. Unsere Mannschaft ließ sich jedoch nicht davon anstecken und Dustin Börner, der mustergültig von Luca Braungardt in Szene gesetzt wurde (25.) und der Kapitän selbst, der sich links im Strafraum durchsetzen konnte und durch einen platzierten Schuss an den rechten Innenpfosten ins Tor traf, stellten den 0:3- Halbzeitstand her  (30.)

Unser Trainer-Team wies zur Pause daraufhin, dass bei nur einem Gegentreffer in dieser hitzigen, aber jederzeit fairen Partie das Spiel noch kippen könne. Die Gastgeber entwickelten mit Wiederanpfiff immer wieder Druck und kamen nach einem scharf hereingezogenen Eckball von links tatsächlich schnell zum 1:3, als ein Hartensteiner Spieler am langen Pfosten einlief und den Ball aus Nahdistanz versenkte. Dillner im MSV-Gehäuse war dabei machtlos. Im Gegenzug hatte der kleine Fabrice Braungardt, der sich prima ins Team einfügte, zwei Mal die Gelegenheit über rechts für unsere Farben zu erhöhen, scheiterte jedoch am gegnerischen Torwart  (41./43.). Auch Torjäger  Dustin Börner scheiterte u.a. mit einem platzierten 18- Meter Freistoß  halblinks am Keeper der Gastgeber. Im Gegenzug ließ unsere Defensive einen Hartensteiner Angreifer im Slalom durch den Strafraum spazieren und es stand 2:3 (54.) Der Schiedsrichter hatte zu diesem Zeitpunkt schon längst mit einem unnötigen „Kartenfestival“ gegen unseren MSV begonnen . Gut dass Dustin Börner  nach einem klasse Direkt-Zuspiel von Rafael Rudolph am rechten Strafraum-Eck drei Minuten später mit dem 2:4 für die Vorentscheidung sorgte, denn in den letzten 10 Minuten des Matches überzog der Mann an der Pfeife komplett. In Minute 60 musste Jannes Stephan nach wiederholtem Foulspiel vertretbar mit gelb/rot vom Platz. Er wurde auf der rechten Abwehrseite  von Enzio Födisch im Stich gelassen und kam im Zweikampf zu spät. Födisch bekam wenig später  für normalen Körpereinsatz ebenfalls gelb, wie zuvor schon Luca Braungardt. Ohne jegliches Fingerspitzengefühl bekam dann auch noch Fabrice Braungardt nach einem unglücklichen Zusammenprall mit dem Hartensteiner Torwart, als beide zum Ball wollten, gelb und wenige Sekunden darauf unübersichtlich gelb/rot. Mit „Mann und Maus“ verteidigte unsere um zwei Mann dezimierte Mannschaft den teuer bezahlten  4:2- Auswärtserfolg und festigte dadurch Tabellenplatz 3.


Fotos vom Spiel


Zurück




Meeraner Teamsportflyer