Meeraner Sportverein e.V.

MV 2019: Nikolas Sonntag neuer Präsident des Meeraner SV

Nikolas Sonntag, 22.09.2019

MV 2019: Nikolas Sonntag neuer Präsident des Meeraner SV

Am 20.09.2019 fand die satzungsgemäße Mitgliederversammlung des Meeraner SV im Restaurant Rhodos in Meerane statt. Insgesamt waren 61 Wahlberechtigte und einige Gäste anwesend, unter anderem der Vorsitzende des Kreisverbandes Fußball, Rainer Bock.

Kurz nach 19:00 Uhr eröffnete der stellv. Vorsitzende Nikolas Sonntag die Mitgliederversammlung, da der scheidende Präsident Uwe Barth gesundheitsbedingt nicht zur Verfügung stand. Nachdem Thomas Schick als Versammlungsleiter und Uwe Schill als Wahlleiter gewählt wurden, standen zuerst Änderungen der Satzungen an. Diese wurden nach Vorschlag des Vorstandes einstimmig von der Mitgliederversammlung angenommen. Im Anschluss folgte der Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden, welcher Nikolas Sonntag in Vertretung übernahm. In den letzten zwei Jahren wurde hervorragende Arbeit in unserem Verein geleistet, neben Aufstiegen der ersten, zweiten und dritten Männermannschaft, wurden auch Meisterschaften im Nachwuchs gefeiert. In der Saison 2017/18 wurde außerdem der Kreispokal im heimischen Richard-Hofmann-Stadion vor ca. 1.300 Zuschauern gewonnen. Auch im Schiedsrichterbereich konnte von positiven Zahlen berichtet werden. Schiedsrichterobfrau Sandra Heinze gelang es den Bestand von 9 auf 11 Schiedsrichter zu erhöhen. Insgesamt übernahmen unsere Schiedsrichter in den letzten zwei Saisons knapp 1.000 Spiele. Im technischen Bereich war zu erwähnen, dass der Rasenplatz an Qualität gewonnen hat, durch die Installierung der Bewässerung und der Rasenmähroboter. Außerdem konnte im Vereinsheim eine neue Schankanlage inkl. Bar in Gebrauch genommen werden, sodass der Umstieg auf Ausschank von Fassbier kein Problem darstellte.

Im nächsten Tagesordnungspunkt stand der Rechenschaftsbereicht vom Schatzmeister an, da Oliver Ziegler sich jedoch im Urlaub fand, präsentierte Nikolas Sonntag auch hier kurz die zugearbeiteten Zahlen. Auch aus wirtschaftlicher Sicht waren die letzten zwei Jahre erfolgreich, es konnte alle Projekte realisiert werden und der Verein steht auf gesunden Beinen und hat liquide Mittel im fünfstelligen Bereich. Somit stand einer Entlastung des alten Vorstandes nichts im Wege und die Mitglieder entlasteten den alten Vorstand.

Im Tagesordnungspunkt 8 kam es zu Auszeichnungen, die vorgenommen worden sind. Da unsere ausscheidenden Vorstandsmitglieder Oliver Ziegler und Uwe Barth leider beide nicht da waren, konnte eine Verabschiedung noch nicht erfolgen. Gabi und Gerd Markert wurde für ihr 10-jähriges Jubiläum als Betreiber des Vereinsheimes ausgezeichnet und Christopher Becker erhielt die Torjägerkanone für seine 14 Saisontore in der abgelaufenen Saison für den Meeraner SV III.

Nach einer für Meeraner Verhältnisse kurzen Diskussionsrunde folgte die Vorstellung der Kandidaten für den neuen Vorstand. Aus dem alten Vorstand traten wieder an Alexander Elschner, Sven Fröhlich, Sandra Heinze, Thomas Schick und Nikolas Sonntag. Außerdem stellten sich zur Wahl Sebastian Böhme, Steffen Erler, Bürk Haubner und Tom Weisheit.

Wahlleiter Uwe Schill konnte nach Abgabe aller 61 Stimmem folgendes Ergebnis präsentieren:

Sebastian Böhme: 51 Stimmen

Alexander Elschner: 55 Stimmen

Steffen Erler: 18 Stimmen

Sven Fröhlich: 60 Stimmen

Bürk Haubner: 46 Stimmen

Sandra Heinze: 55 Stimmen

Thomas Schick: 58 Stimmen

Nikolas Sonntag: 61 Stimmen

Tom Weisheit: 58 Stimmen

Der neue Vorstand kam im Anschluss gleich zur Konstituierung und vergab die Poste wie folgt:

Vorsitzender: Nikolas Sonntag

stellv. Vorsitzende: Sandra Heinze

Kassenwart: Tom Weisheit

Jugendleiter: Sven Fröhlich

Technischer Leiter: Alexander Elschner

Schiedsrichtervereinbeauftrager: Bürk Haubner

Vereinsadministrator: Thomas Schick 

Verantwortlicher f. Sponsoring: Sebastian Böhme

Der neue Vorsitzende Nikolas Sonntag richtete dann abschließend kurz das Wort an alle Mitglieder: "Ich bedanke mich für euer Vertrauen. In den letzten Jahren wurde im Verein sehr gute Arbeit geleistet, welche wir nun die nächsten zwei Jahre fortsetzen wollen. Ich denke, wir haben ein super Team und ich freue mich auf die nächsten Herausforderungen."