Meeraner Sportverein e.V.

F2-Junioren : Spielbericht Kreisliga Staffel 1, 18.ST

VfL 05 Hohenstein-E. II   Meeraner SV II
VfL 05 Hohenstein-E. II 2 : 4 Meeraner SV II
(2 : 2)
F2-Junioren   ::   Kreisliga Staffel 1   ::   18.ST   ::   10.06.2017 (09:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Simon Mörtlbauer, Hannah Hattwig, Erik Mehner, Moritz Veik

Assists

Simon Mörtlbauer, Hannah Hattwig

Zuschauer

30

Torfolge

1:0 (10.min) - VfL 05 Hohenstein-E. II
2:0 (12.min) - VfL 05 Hohenstein-E. II
2:1 (16.min) - Simon Mörtlbauer
2:2 (19.min) - Moritz Veik (Simon Mörtlbauer)
2:3 (32.min) - Erik Mehner (Hannah Hattwig)
2:4 (38.min) - Hannah Hattwig

F2 siegt zum Abschluss gegen Hohenstein 2

Heute ging es für unsere Jungs und Mädels zum schwierigen Auswärtsspiel nach Hohenstein. Bei Sonne und Wolken, also schönstem Fußball Wetter, wurde pünktlich 9 Uhr angepfiffen.

Bei Tabellenplatz 4 mit 27 Punkten, vor dem Spiel, konnten wir also weder vor noch zurück, denn der 3. Platzierte hatte zu dem Zeitpunkt 31 Punkte und der 5. Platzierte 22. Aus diesem Grund konnten wir ganz entspannt in unser letztes Spiel gehen.

So gestaltete sich von Anfang an ein offener Schlagabtausch zwischen beiden Mannschaften. In der zweiten Minuten kamen wir so auch schon in Bredouille, als der Gegner aus naher Distanz ein Schuss auf unser Tor abgab, aber glücklicherweise verfehlte. In dem darauf folgenden Angriff unserer Seits bot sich dann aber direkt die erste Chance für uns in Führung zugehen. Doch leider vergebens. So ging es die ersten 10 Minuten. Mit den Chancen wechselten wir uns mit HOT ab. In der sechsten Minute hatte erst Moritz die Führung, nach toller Ecke von Hanna, auf dem Fuß. Ehe Erik in der neunten Minute schon zur nächsten Möglichkeit kam, aber leider auch knapp verfehlte. In der zehnten Minute war es dann soweit und der Ball zappelte das erste Mal im Netz. Allerdings im falschen, nämlich in unserem. Es stand also 1:0 für Hohenstein, doch davon ließen wir uns nicht beirren und spielten weiter munter nach vorne. Und siehe da in der 11. Minute hatten wir durch Erik, welcher alleine aufs Tor lief, schon die Chance zum Ausgleich. Er zielte aber leider etwas zu genau und der Ball ging vorbei. Eine Minute später (12.) schlug der Ball wieder hinter Lisa, welche dabei Chancenlos war, ein. Sehr ärgerlich zu diesem Zeitpunkt, weil man eigentlich das Gefühl hatte das wir jetzt am Zug sind.

Doch großes Kompliment an die Mannschaft, welche sich nie aufgegeben hat und immer weiter gemacht hat. In der Folge wurden ganz viele und wichtige Zweikämpfe im Mittelfeld gewonnen und so konnten wir den Gegner ein ums andere hinten rein drängen und uns so auch die nötigen Feldvorteile sichern. In der 16. Minute war es dann endlich soweit und wir konnten einen Angriff über Simon, welcher heute als Verstärkung aufgrund von einem kurzfristigen Krankheitsfall bei uns mitspielte, erfolgreich abschließen. An dieser Stelle auch gute Besserung an Robin!! Zwei Minuten später war es wieder Simon, der diesmal den Ausgleich auf dem Fuß hatte, doch er zielte direkt auf den Hüter, welcher den Ball problemlos auffing. Aber nicht mal eine Minute (19.) später war es soweit und es stand 2:2. Abermals war es Simon, welcher den Ball im rechten Mittelfeld eroberte und mustergültig auf den mitgelaufenen Moritz spielte. Dieser holte zum Schuss aus und netzte zum Ausgleich ein. Für Moritz war es das erste Tor überhaupt in dieser Saison, was mich umso mehr freut, da er auch in vorherigen Spielen schon unzählige Chancen hatte, dabei aber immer Pfosten, Latte oder Torwart im Weg standen.

Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

In dieser gab es auch heute nicht allzu viel zusagen, außer dass wir unsere Zahlreichen Chancen besser nutzen müssen und hier definitiv ein Sieg drin ist, wenn wir so weiter spielen.

 Voller Motivation ging es also in Halbzeit zwei. Dabei war unsere Abwehr und Lisa auch direkt wieder gefordert, wobei Lisa mit einer tollen Parade das Unentschieden festhielt. Allgemein strahlte Lisa heute eine wahnsinnige Ruhe aus und spielte auch die Bälle sehr konzentriert zu ihren Mitspielern, das hätte ich mir manchmal auch gern in anderen Spielen gewünscht. Eine Minute später (23.) waren aber schon wieder wir am Zug und kreierten durch Erik eine weitere tolle Chance, welche aber wieder ungenutzt blieb. In der 26. Minute war es wieder Erik, welcher die Führung auf dem Kopf hatte. Doch sein Kopfball nach einer tollen Ecke landete leider in den Armen des Torhüters. Sechs Minuten später war es dann endlich soweit und die ersehnte „Erlösung“ kam. Ein Angriff durch unsere Mitte und rechte Seite über Tarik und Hanna vollendete Erik, welcher goldrichtig stand, endlich zum 3:2 für den MSV (32.). Damit belohnte er nicht nur sich selber nach unzähligen vergebenen Chancen, sondern auch die Mannschaft für ihren tollen Kampf.
Jetzt hieß es für die letzten acht Minuten die richtige Mischung aus Ergebnis halten und ausbauen, um Klarheit zubekommen, zu finden.

Ich denke, das haben wir den letzten Minuten ziemlich gut überwältigt. In der 35. Minute hatte Simon nochmal eine schöne Chance, ehe sich auch Hanna noch in die Torschützenliste eintragen konnte. Sie bekam auf der halben rechten Seite den Ball und hatte ganz viel Platz zum Gehen, dann fasste Sie sich endlich mal ein Herz und zog einfach ab. (Was Sie schon viel eher mal hätte machen können, nicht nur heute sondern auch in den Spielen davor.) Der Ball schlug unhaltbar unter der Latte ein und der Torhüter war chancenlos (38.)

Auch Louis hätte sich heute, im letzten Spiel, zum Premierenschützen machen können, aber sein direkter Freistoß von der Mittellinie, welcher als schöne Bogenlampe im Tor einschlug, zählte nicht, weil kein weiterer Spieler mehr dran war.

Die zwei Minuten spielten wir schlussendlich noch ruhig runter, wobei wir uns dabei überwiegend in der Hälfte des Gegners aufhielten und dann war das letzte Saisonspiel auch schon Geschichte.

 

FAZIT: Es war, trotz des am Ende klaren Ergebnisses, ein sehr schwieriges Spiel in dem wir heute auch das ein oder andere Mal viel Glück hatten, dass Pfosten, Latte oder Lisa uns gerettet haben. Gerade bei Kontern vom Gegner hatten wir den Vorteil, dass wir schnelle Spieler in unseren Reihen haben, welche die Bälle noch gut ablaufen bzw. – fangen konnten. Was mir, wie schon erwähnt, heute richtig super gefallen hat, waren unsere Zweikämpfe, in welche wir heute richtig gut reingekommen sind, was nicht in jedem Spiel so war. An was natürlich noch gearbeitet werden muss, ist die Chancenverwertung, aber das kommt, da bin ich mir sicher!

 Außerdem konnten wir uns mit diesem Sieg super aus dieser Saison verabschieden, welche zwar ziemlich holprig startete, zum Ende hin dann aber immer, immer besser wurde! Ausschlagendgebend dafür war mit Sicherheit auch das gewonnene Hallenturnier in Reichenbach, kurz vor Rückrundenstart. Auch konnten wir im Winter abgegebene Spieler an die F1 super kompensieren und das spricht für die Moral der Mannschaft, wir haben uns nie aufgegeben, immer weiter gekämpft und wurden am Ende dafür mit einem sensationellen Platz 4 und 30 Punkten belohnt! Wer hätte das am Anfang gedacht?

 Des Weiteren denke ich, dass sowohl die Kinder als auch ich sehr viel aus diesem Jahr mitnehmen können und super viel gelernt haben – DANKE dafür!!

 

Somit verabschieden wir uns in die wohlverdiente Sommerpause und wünschen allen Kindern, Eltern und Großeltern erholsame Ferien und eine (vielleicht ;) ) Fußballfreie Zeit!!

 

 


Quelle: Sophie Mörtlbauer

Fotos vom Spiel


Zurück




Meeraner Teamsportflyer