Meeraner Sportverein e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Landesklasse West, 18.ST

FSV Motor Marienberg   Meeraner SV
FSV Motor Marienberg 3 : 3 Meeraner SV
(1 : 1)
1.Mannschaft   ::   Landesklasse West   ::   18.ST   ::   10.03.2019 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Julian Rudolph, Sebastian Simon, Anton Schnabel

Assists

Daniel Hinke, Felix Petzold

Gelbe Karten

Dennis Engelmann

Zuschauer

49

Torfolge

0:1 (3.min) - Julian Rudolph (Felix Petzold)
1:1 (35.min) - FSV Motor Marienberg
2:1 (73.min) - FSV Motor Marienberg
2:2 (75.min) - Anton Schnabel
2:3 (89.min) - Sebastian Simon (Daniel Hinke)
3:3 (90.min) - FSV Motor Marienberg per Elfmeter

MSV entführt Punkt aus Marienberg

Am 18. Spieltag war unsere erste Männermannschaft zu Gast beim FSV Motor Marienberg, die aktuell auf dem 4. Tabellenplatz stehen.

Neben den Langzeitverletzten Müller und Nierobisch stand Trainer Michel außerdem Eric-Enzo Maschek nicht zur Verfügung.

Unter strömenden Regen kam Meerane mit einem Blitzstart ins Spiel, nach drei Minuten wurde Petzold auf rechts geschickt, tanzte seinen Gegenspieler aus und bediente den im Rückraum lauernden Rudolph mustergültig, dieser schob den Ball dann zur frühen Meeraner Führung ein. Marienberg lies sich davon jedoch nicht schocken und versuchte sein Spiel aufzubauen. Nachdem mehrere Chance liegen gelassen wurden und ein Treffer wegen abseits nicht gegeben wurde war es dann Schröter, der eine unglückliche Verlängerung von Ollert zum 1:1-Ausgleich einköpfte. Mit diesem Resultat schickte Schiedsrichter Schulze die Mannschaften in die Halbzeitpause.

Die Gastgeber begannen die zweite Halbzeit mit einer riesen Chance, über die rechte Seite wurde der Ball in den Meeraner Strafraum gespielt und Stephan Quietzsch kratzte den Ball für den bereits geschlagenen Buchmann von der Linie. In der 73. Minute befand sich die Meeraner Hintermannschsft dann im Tiefschlaf und nach einem eigentlichen Befreiungsschlag stand Schröter plötzlich alleine vorm Tor und prallte mit Buchmann zusammen, der Ball sprang zu Schmidt und dieser brauchte nur noch einschieben. Danach nahm Trainer Michel den angeschlagenen Seifert vom Platz und brachte Anton Schnabel. Mit seiner ersten Aktion im Spiel fasste dieser sich ein Herz und schoss den Ball aus 20 Metern flach ins Tor und konnte den erneuten Ausgleich erzielen. Marienberg wollte die drei Punkte bei sich behalten und ging auf das dritte Tor, dadurch entstanden Räume. In der 89. Minute nutzte Daniel Hinke einen solchen und schickte Sebastian Simon lang, welcher aus 16 Metern flach ins lange Eck zur erneuten Meeraner Führung einschob. Leider kamen die Gastgeber in der 90. Minute nochmal vors Meeraner Tor und Buchmann konnte den Angreifer nur noch per Foul stoppen und Schiedsrichter Schulze entschied auf Elfmeter. Diese Chance lies sich erneut Schmidt nicht nehmen und erzielte den 3:3-Endstand. Am Ende ein gerechtes Unentschieden in einem hochklassigen Landesklassespiel.