Meeraner Sportverein e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Sparkassenliga Westsachsen, 2.ST

Oberlungwitzer SV   Meeraner SV
Oberlungwitzer SV 3 : 4 Meeraner SV
(3 : 2)
1.Mannschaft   ::   Sparkassenliga Westsachsen   ::   2.ST   ::   10.09.2017 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Maximilian Elschner, Felix Petzold, Daniel Hinke, Norman Schubert

Assists

Maximilian Elschner, Felix Petzold, Dennis Kloß, Rene Bendel

Gelbe Karten

Felix Petzold, Dennis Kloß, Steve Nierobisch

Zuschauer

89

Torfolge

1:0 (8.min) - Oberlungwitzer SV per Freistoss
1:1 (13.min) - Daniel Hinke per Kopfball (Dennis Kloß)
1:2 (15.min) - Maximilian Elschner per Kopfball (Felix Petzold)
2:2 (39.min) - Oberlungwitzer SV
3:2 (42.min) - Oberlungwitzer SV per Kopfball
3:3 (68.min) - Norman Schubert per Elfmeter (Maximilian Elschner)
3:4 (74.min) - Felix Petzold (Rene Bendel)

Meeraner SV entführt drei Punkte aus Oberlungwitz

Am 2. Spieltag der Westsachsenliga traf der Vorjahres-Vize, Oberlungwitzer SV, auf den Vorjahres-Dritten, den Meeraner SV. Während das Trainergespann Michel/Seidel auf Top-Vorbereiter R. Beitlich aus beruflichen Gründen verzichten musste, rückten mit R. Hähnlein und R. Bendel wieder zwei Spieler zurück in den Kader der Gäste. Kurz nach 15 Uhr pfiff Schiedsrichter M. Veits das „erwartet enge und spannende Duell“ (T. Seidel, Vorbericht) an. Leider zog es nur 89 Zuschauer nach Oberlungwitz. Doch die, die da waren, hatten wohl alles richtig gemacht …

Ohne lange Abtastphase ging es gleich mit hohem Tempo in die Partie. Nachdem Kapitän S. Nierobisch der Ball unglücklich an die Hand sprang gab es einen Freistoß nahe des Sechszehners für die Hausherren. Der OSV nutzte diesen allerdings besser als kurz zuvor der MSV (5‘) und M. Löffler (OSV) schlenzte den Ball über die Mauer hinweg ins kurze Eck (8‘). Doch die Gäste aus Meerane zeigten sich unbeeindruckt, trotz des frühen Gegentors. Nach einem langen Ball von D. Hinke wurde T. Hatzel nahe des Strafraums zu Fall gebracht und Schiedsrichter M. Veits gab, nach kurzer Absprache mit seinem Linienrichter, Freistoß. Diesmal entschied sich D. Kloß für eine Hereingabe und servierte den Ball punktgenau auf den eingelaufenen D. Hinke, der zum 1:1 ins rechte obere Eck aus 5m einköpfte (12‘). Nach einem Pressing der OSV'ler konnte S. Quietzsch einen Ball von D. Hinke abschirmen und auf S. Simon weiterspielen. Dieser behauptete den Ball an der Mittellinie gegen einen Gegenspieler gewohnt gut und schickte F. Petzold mit einem schönen Steilpass auf die rechte Außenbahn. F. Petzold brachte eine butterweiche Flanke an den 5m-Raum, wo der eingelaufene M. Elschner keine Probleme hatte, den Ball per Kopfball im Gehäuse des OSV unterzubringen (14‘). Innerhalb von drei Minuten drehten die Gäste aus Meerane das Spiel in 1:2. Schiedsrichter M. Veits zeigte ebenfalls eine ansprechende Leistung und entlarvte ein „Foulspiel“ an T. Reichel (OSV) als dreiste Schwalbe und zeigte zurecht Gelb für diese Unsportlichkeit (38‘). Kurz darauf brachte der Meeraner SV die Heimmannschaft wieder zurück ins Spiel. In zentraler Position vorm eigenen Strafraum verlor N. Schubert den Ball an K. Wüstner (OSV), der sich den Ball gut vorlegte und das Spielgerät unhaltbar für Torhüter M. Buchmann im linken Winkel unterbrachte (39‘). F. Petzold holte sich zudem eine unnötige gelbe Karte wegen Handspiels ab (40‘). Wenige Minuten später schaffte es auch der OSV, das Spiel zu drehen und Neuzugang J. Weise (OSV) verwertete eine Ecke aus 5m relativ unbedrängt zum 3:2 (42‘). Nur Augenblicke später verhinderte M. Buchmann mit einer Glanztat, dass der Ball erneut im Winkel einschlug, nachdem S. Nierobisch den Ball unglücklich abfälschte (43‘). Nach turbulenten 45 Minuten ging es in die Halbzeit.

Meerane kam – wie schon letzte Woche – deutlich besser in die 2. Halbzeit als der Gegner. Doch erste Chancen von S. Simon (47‘) und N. Schubert (55‘) blieben ungenutzt. Außerdem pfiff M. Veits einen Angriff des MSV ab und entschied auf Stürmerfoul – sodass S. Nierobischs Treffer nicht zählte (55‘). Dieser beschwerte sich nach einer weiteren strittigen Aktion lautstark und sah dafür den gelben Karton (56‘). Ebenso sah D. Kloß wegen einer Diskussion mit dem Schiedsrichter gelb (61‘). Der MSV erhöhte den Druck und ein OSV-Verteidiger ging zu ungestüm in den Zweikampf mit M. Elschner und holte diesen von den Beinen. Den fälligen Elfmeter verwandelte N. Schubert gewohnt sicher (3/3 Elfmeter 2017/18) zum umjubelten 3:3 Ausgleich (68‘). Neu-Coach Michel wollte noch einmal frischen Wind in sein Spiel bringen und brachte R. Bendel sowie C. Müller für S. Quietzsch und den gelbbelasteten D. Kloß (69‘). Während C. Müller die Defensive stabilisierte, bereicherte R. Bendel die Partie mit seiner Geschwindigkeit und guten Ideen. So auch, als N. Schubert eine der vielen Ecken kurz ausführte und R. Bendel zwei Gegenspieler ausstiegen ließ und im Rückraum den freistehenden F. Petzold bediente. Dieser fackelte nicht lange und schoss den Ball von der Strafraumkante zum 4:3 ins Gehäuse (75‘). Sieben Minuten vor Spielende war dann Schluss für F. Petzold, den R. Hähnlein ersetzte (85‘). Am Spielstand änderte dies jedoch nichts mehr. Der MSV siegt auch im zweiten Spiel der Saison und steht nun gemeinsam mit der SpVgg Reinsdorf-Vielau an der Tabellenspitze.

STIMME ZUM SPIEL – N. Schubert

„In einem facettenreichen Spiel ist es uns gelungen, die wichtigen drei Punkte aus Oberlungwitz zu entführen. Der OSV überzeugte vor allem durch seine Kaltschnäuzigkeit – das bekam auch ich persönlich einmal bitter zu spüren. Trotz all dem haben wir es geschafft unseren Offensivdrang zu belohnen. Wichtig war vor allem, dass wir heute Moral und Wille gezeigt haben und das, obwohl wir zweimal hinten lagen.“  

 

Autor: J. M. Beyer


Zurück




Meeraner Teamsportflyer